Ernährung bei MS

Nach aktuellen Empfehlungen sollten sich MS-Patienten – ebenso wie alle anderen Menschen – abwechslungsreich und ausgewogen ernähren. Eine solche Ernährung ist die beste Garantie dafür, dass Sie alle Nährstoffe zu sich nehmen, die Ihr Körper braucht.

Es ist weder wissenschaftlich belegt, dass die Einhaltung einer speziellen Diät bei MS hilft, noch dass jegliche Ernährungsweise langfristig effektiv ist.

Nach den aktuellen Empfehlungen sollten sich MS-Patienten – ebenso wie alle anderen Menschen – abwechslungsreich und ausgewogen ernähren. Eine solche Ernährung ist die beste Garantie dafür, dass Sie alle Nährstoffe zu sich nehmen, die Ihr Körper braucht.

 1. Vitamine für Multiple Sklerose

Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie alle benötigten Vitamine zu sich nehmen, ist eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung mit vielen Früchten und viel Rohkost.

Personen, die großem Stress ausgesetzt sind sowie Raucher, die nicht damit aufhören können, benötigen zusätzliche Mengen an Vitamin C, Vitamin D sowie Vitamin B, B6 und E. Auch Frauen, die die Pille nehmen, benötigen zusätzliche Vitaminpräparate.

Am besten nimmt man Vitamine über frische Lebensmittel auf. Wenn man diese verarbeitet und kocht, werden viele der ursprünglichen Vitamine zerstört. Eine Selbstmedikation und die Einnahme synthetischer Vitamine kann zudem zu einer Vitamin-Überdosis führen. Deshalb sollten Sie sich ausreichend informieren und stets einen Arzt konsultieren.

Um die Vitamine im Essen zu erhalten, sind folgende Dinge empfehlenswert:

  • Kaufen Sie Gemüse öfter in kleinen Mengen.
  • Bewahren Sie Gemüse im Kühlschrank auf.
  • Waschen Sie Gemüse gründlich, aber lassen Sie es nicht im Wasser liegen..
  • Verzichten Sie so weit wie möglich darauf, Obst und Gemüse zu schälen, denn der Großteil der Vitamine befindet sich in der Schale. Kartoffeln sollten bevorzugt mit Schale gekocht werden.
  • Kochen Sie Lebensmittel in so wenig Wasser wie möglich, um zu vermeiden, dass die Vitamine ausgeschwemmt werden.
  • Kurze Kochzeiten bei höheren Temperaturen erhalten die Vitamine besser als eine lange Kochzeit bei geringerer Hitze.
  • Bereiten Sie Gemüse nicht zu früh zu (zum Beispiel für zwei Mahlzeiten).
  • Wenn Sie Karotten schälen oder Orangensaft zubereiten wollen, dann sollten Sie dies erst kurz vor dem Konsum tun. Vitamin C wird nämlich beim Kontakt mit der Luft zerstört.

2. Proteine

Um sich bei MS ausgewogen zu ernähren, wird empfohlen, gleiche Mengen an pflanzlichen und tierischen Proteinen zu sich zu nehmen.

Vollkorn-Müsli aus verschiedenen Cerealien wie Gerste, Weizenflocken und Haferflocken ist eine gute Proteinquelle und sehr gut als Frühstück geeignet.

Auch Brot und getrocknete Hülsenfrüchte sind empfehlenswert. Verwenden Sie für die Zubereitung des Essens am besten wenig Fett. Wenn Sie Fett benötigen, dann ist Öl als Darreichungsform am besten geeignet.

Versuchen Sie, Ihren Verzehr von Fleisch und Fleischprodukten zu reduzieren.

3. Fette

Reduzieren Sie den Verzehr von Fetten (sie enthalten die meisten Kalorien und sind die häufigste Ursache für Übergewicht) und ersetzen Sie tierische Fette mit pflanzlichen Fetten.

Verwenden Sie zum Kochen und Braten Olivenöl statt anderer Öle, da es hitzestabiler ist. Vermeiden Sie Margarine und Pflanzenfette.

4. Kohlenhydrate und Zucker

Schränken Sie Ihren Verzehr von Zucker und zuckerhaltigen Produkten (Kuchen, Eiscreme und Erfrischungsgetränke) ein.

Der Verzehr von Brot, Kartoffeln, getrockneten Bohnen, Reis und Müsli wird empfohlen, da diese Lebensmittel eine gute Quelle für Energie, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe sind.

5. Mineralien

Verringern Sie Ihren täglichen Salzkonsum.

Unser Körper nimmt Eisen aus tierischen Quellen besser auf als aus pflanzlichen. Auch in Verbindung mit Vitamin C wird Eisen besser aufgenommen (z. B. in Zitrusfrüchten, Kiwis etc.). Kaffee hat dagegen den gegenteiligen Effekt.

6. Wasser

Wasser ist für Ihren Flüssigkeitshaushalt und einen ausgeglichenen Stoffwechsel unentbehrlich. Trinken Sie mindestens zwei Liter Wasser pro Tag.

7. Ballaststoffe

Der Verzehr von Ballaststoffen ist das beste Mittel gegen Verstopfung. Sie sind in Früchten, Gemüse, Brot, Vollkorn-Cerealien, getrockneten Hülsenfrüchten und ähnlichem enthalten.

Allgemeine Empfehlungen

Hier sind einige allgemeine Empfehlungen, um eine ausgewogene Ernährung bei MS sicherzustellen:

  • Entfernen Sie alles sichtbare Fett (das Fett an Fleischstücken) und die Haut, bevor Sie Fleisch und Geflügel zubereiten.
  • Nutzen Sie Zubereitungsarten wie Kochen und Garen in der Mikrowelle, die den Fettanteil der Lebensmittel reduzieren.
  • Ersetzen Sie tierische Fette (Butter) durch pflanzliche Öle (Olivenöl, Sonnenblumenöl etc.).
  • Essen Sie jeden Tag mindestens zwei Stück Obst oder zwei Portionen Gemüse (einmal roh und einmal gekocht).
  • Essen Sie mehr Hülsenfrüchte, Cerealien, Brot, Nudeln und braunen Reis.

Alkoholische Getränke verstärken Müdigkeit, Kraftlosigkeit und Gleichgewichtsstörungen. Deshalb sollten Sie Alkohol vermeiden.

Quellen:

1. US National Multiple Sclerosis Society: http://www.nationalmssociety.org/
2. Drs. M. Murie and E. Moral (2011): Espasticidad en Esclerosis Múltiple, ISBN: 978-84-15198-27-7, Luzán 5, S.A., Madrid, Spain.

Discover more

Related information and resources

This is an article, lorem ipsum dolor sit amet,  adipiscing elit.

+ Read more

This is an article, lorem ipsum dolor sit amet,  adipiscing elit.

+ Read more

This is an article, lorem ipsum dolor sit amet,  adipiscing elit.

+ Read more

This is an article, lorem ipsum dolor sit amet,  adipiscing elit.

+ Read more

Disclaimer

Diese allgemeinen Informationen haben nicht die Absicht, eine Erkrankung zu diagnostizieren oder medizinisches Fachpersonal zu ersetzen. Um die beste Beratung für Ihre Krankheit sowie Antworten auf Ihre medizinischen Fragen zu erhalten, sollten Sie einen Mediziner konsultieren. Nur ein Arzt kann Ihre Lage vollumfänglich und angemessen einschätzen und entscheiden, welche Behandlungen erforderlich sind.